Schadstoffviertelsübung 2017


Am 04.11.2017 fand auf der noch nicht fertiggestellten A5 die Schadstoffviertelsübung statt. Anwesend waren dabei die Schadstoffgruppen Mistelbach, Hollabrunn und Gänserndorf, die DEKO-Gruppe Poysdorf, sowie die Feuerwehren Wilfersdorf und Großkrut. 


Abgearbeitet werden mussten dabei mehrere Übungsszenarien nach Verkehrsunfällen mit verletzten Personen und verschiedenen Schadstoffen. So waren ein Tankanhänger und ein Klein-LKW mit mehreren Schadstoffen in einen Verkehrsunfall verwickelt.


Wichtig für alle beteiligten Feuerwehren war die Zusammenarbeit zwischen den örtlichen Feuerwehren und den Schadstoffgruppen, sowie deren Ablauf in den eigenen Reihen zu koordinieren.

 



Zugsübungen und allgemeine Übung Frühjahr 2017


Bei den Übungen im März und April 2017 wurde der Ausbildungsschwerpunkt auf Brandeinsätze gelegt.


Übungsannahmen waren Brandeinsätze in einem Wohnhaus bzw. in der Werkstatt einer Transportfirma.


Die Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr war die Rettung der verletzten Personen, sowie die Brandbekämpfung.
Wichtig ist dabei, den Ablauf von der Alarmierung bis zum Erstschlag richtig zu koordinieren. Diese Zeit ist für einen Einsatzleiter genauso eine Herausforderung wie für die anderen Feuerwehrkameraden. "Keiner weiß, was auf ihn zukommt, aber alle wollen etwas tun und helfen".


Mit schwerem Atemschutz wurden Innenangriffe durchgeführt und die verletzten und vermissten Personen gerettet.
Dabei wurde an das Vorhandensein eines Spineboards (Rettung aus einer Montagegrube wesentlich einfacher) erinnert. Das neue Hohlstrahlrohr und die Löschlanze konnten ebenfalls ausprobiert und erklärt werden.


Danken möchten wir der Fa. Gerhard Hofer und Gerald Gail, auf deren Gelände die Übungen durchgeführt wurden.