TE_17.12.2016

Technischer Einsatz

am 17. Dezember 2016


Am 17. 12. 2016, um 08:51 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die B7 - Abfahrt B47 Richtung Bullendorf alarmiert. Ein frontseitig beschädigter PKW steht auf der Abfahrt in Richtung Bullendorf.

Das Fahrzeug wurde von der FF Wilfersdorf auf einer Nebenfahrbahn sicher abgestellt.


 



TE_07.12.2016

Technischer Einsatz

am 7. Dezember 2016


Am 07. 12. 2016, um 09:53 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B7 / km 46,5, zur Unterstützung der FF Erdberg und FF Poysdorf alarmiert.

Zwei PKW sind aus unbekannten Gründen miteinander kollidiert. Mehrere Verletzte unbestimmten Grades wurden von der Rettung und Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Eine Person konnte nur noch tot geborgen werden.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 5 Mann, RLFA 2000+MTF+Abschleppachse

FF Erdberg, FF Poysdorf, Polizei, Rettung, NAW, Christopherus

Einsatzdauer ca. 1 Stunde

 



TE_02.12.2016

Technischer Einsatz

am 2. Dezember 2016


Am Freitag, den 02. Dezember 2016 um 17:27 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die B7, Kreuzung (Maustrenker Kreuzung) mit der B40 alarmiert. 2 beschädigte Pkw stehen im Kreuzungsbereich auf der B7 und teilweise im Straßengraben. Die FF Hobersdorf barg einen der beiden Pkw und stellte ihn am Abstellplatz ab. Die FF Wilfersdorf zog den zweiten Pkw mit der Seilwinde auf die Straße, verlud den Pkw auf die Abschleppachse und transportierte diesen zu einer Werkstätte.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 15 Mann, RLFA 2000+MTF+Abschleppachse+Nachläufer

FF Hobersdorf, Polizei

Einsatzdauer ca. 2 Stunden

 



TE_25.11.2016

Technischer Einsatz

am 25. November 2016 


Am Freitag, den 25. November 2016 um 21:15 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Lkw-Bergung auf die Zufahrtsstraße zum Gewerbepark bei der OMV Tankstelle alarmiert. Ein Lkw war bei der Zufahrt zum Gewerbepark mit der linken Seite in das vom Regen aufgeweichte Bankett geraten. Er hatte extreme Schieflage und drohte umzustürzen. Die FF Hobersdorf und die FF Mistelbach mit dem Kranfahrzeug waren bereits vor Ort. Mit dem Kran wurde der beladene Sattelaufleger auf die Straße gehoben und mit der Seilwinde des RLFA wurde die Lkw-Zugmaschine aus dem Straßengraben gezogen.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 5 Mann, RLFA 2000

FF Hobersdorf, FF Mistelbach

Einsatzdauer ca. 2 Stunden

 



TE_24.11.2016 (2)

Technischer Einsatz

am 24. November 2016


2. Einsatz am 24. 11. 2016 um 17:35 Uhr auf der L35 Kreuzung Hobersdorf.

Ein Traktor mit Frontlader ist von Mistelbach kommend mit einem PKW, der aus Richtung Hobersdorf gekommen ist und in Richtung Mistelbach fahren wollte, kollidiert. Das Wetter ist nieselig und leicht nebelig. Der verletzte Fahrer des PKW wurde bereits von der Rettung versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei wurde alarmiert.

Von der FF Wilfersdorf wurde die Einsatzstelle abgesichert, der Verkehr geregelt und ein Brandschutz aufgebaut. Der PKW wurde von der FF Wilfersdorf geborgen und am Abstellplatz sichergestellt. Der Traktor konnte seine Fahrt fortsetzten.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 13 Mann, RLFA 2000, MTF+Abschleppachse

Polizei, Rettung

Einsatzdauer ca. 1 Stunde

 



TE_24.11.2016

Technischer Einsatz

am 24. November 2016


1. Einsatz am 24. 11. 2016 um 15:15 Uhr auf der B7 bei km 40,8-41,1.

Die  FF Hobersdorf hat uns zu einem Verkehrsunfall mit 2 PKW nachalarmiert.

Die Polizei ist vor Ort und regelt den Verkehr. Es herrscht starkes Verkehrsaufkommen, Nieselregen und leichter Nebel. Die FF Hobersdorf ist bei der Bergung von einem PKW, der in Fahrtrichtung Wien bei km 40,8 steht. Der andere PKW steht in Fahrtrichtung Poysdorf bei km 41,1.

Von der FF Wilfersdorf wurde die Einsatzstelle im Bereich eines PKW abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Ein PKW wurde von der FF Wilfersdorf geborgen und am Abstellplatz sichergestellt. Der 2. PKW wurde von der FF Hobersdorf abtransportiert.


Eingesetzte Kräfte:

FF Hobersdorf mit 4 Mann, 2 Fahrzeuge

FF Wilfersdorf mit 5 Mann, RLFA 2000+Abschleppachse

Polizei, Rettung

Einsatzdauer ca. 1 Stunde

 



TE_31.10.2016

Technischer Einsatz

am 31. Oktober 2016


Am Montag, den 31. Oktober 2016 um 16.13 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die L 3045 zwischen Wilfersdorf und Bullendorf alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass 4 Fahrzeuge kollidiert waren. Eine verletzte Person wurde von der Rettung in das Krankenhaus gebracht.

Die FF Wilfersdorf sicherte die Einsatzstelle ab und baute einen Brandschutz auf. Die FF Hobersdorf wurde nachalarmiert, um die Aufräumarbeiten zu beschleunigen. Von der FF Wilfersdorf wurden 2 Fahrzeuge am Abstellplatz abgestellt und von der FF Hobersdorf 1 Fahrzeug. 1 Pkw konnte die Fahrt selbständig fortsetzen. Anschließend wurden die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 14 Mann, RLFA 2000, MTF+Abschleppachse

FF Hobersdorf, Polizei, Rettung

Einsatzdauer ca. 2 Stunden

 



BE_17.10.2016

Brandeinsatz

am 17. Oktober 2016 

Heizungsbrand


Am 17.Oktober 2016, um 21:24 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem Brandverdacht in die Bahnzeile 7 alarmiert.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte und einer Erkundung stellte sich heraus, das der Heizkessel einer Zentralheizung für feste Brennstoffe überhitzt war und sich Rauchgase entwickeln. Personen befanden sich nicht mehr im Haus.

Die FF Wilfersdorf senkte den Druck und kühlte den Heizkessel. Die Rauchgase und der jetzt entstehende Wasserdampf konnten durch Öffnen eines Fensters und des Garagentores entfernt werden. Beim Heizkessel wurde noch die Isolierung kontrolliert und wenn nötig entfernt, damit keine weiteren Glutnester Schaden anrichten können. Eine Person wurde mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 18 Mann, RLFA 2000, MTF

Polizei, Rotes Kreuz

Einsatzdauer ca. 1 Stunde

 



TE_03.10.2016

Technischer Einsatz

am 3. Oktober 2016

  

Am 03. 10. 2016, um 14.25 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die B 7 / km 45,3 alarmiert.

Vor dem Baustellenbereich sind ein Traktor mit einer Straßenkehrmaschine und ein PKW kollidiert. Die auslaufenden Betriebsmittel wurden gebunden.

Die Kehrmaschine wurde vom Traktor abgekoppelt und vom PKW gehoben. Der PKW wurde am Abstellplatz sichergestellt.

Anschließend wurde die Straße gereinigt.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 10 Mann, RLFA 2000, MTF+Abschleppachse+Nachläufer

Polizei

Einsatzdauer ca. 1,25 Std.

 



TE_30.09.2016

Technischer Einsatz

am 30. September 2016

  

Am 30. 09. 2016, um 20.49 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die L35, km 60,3 alarmiert.

Ein PKW mit Anhänger und zwei weitere PKW´s sind von Mistelbach kommend, vor der Baustellenampel einander aufgefahren. Ein Fahrzeug wurde privat abgeschleppt, die beiden anderen Fahrzeuge konnten selbstständig bis zur nächsten Ortschaft fahren. Der Anhänger des PKW´s wurde von der Feuerwehr nach Bullendorf geschleppt.

Anschließend wurde die Straße gereinigt.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 17 Mann, RLFA 2000, MTF+Abschleppachse

Polizei

Einsatzdauer ca. 1 Std.

 



BE_25.09.2016

Brandeinsatz

am 25. September 2016 

Fahrzeugbrand

 

Am Sonntag, den 25.09.2016 um 23:49 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einem Flurbrand auf die L35 zwischen Wilfersdorf und Mistelbach km 59,1-61,1 (Baustelle A5 - Bereich Kreuzung Eibesthal) gerufen.

Bei Eintreffen der FF stellte sich heraus, dass es ein Fahrzeugbrand war. Erschwerend war der Umstand, dass das verunfallte Fahrzeug im Bereich der Hauptstromleitung für die Baustelle A5 auf dem Dach lag. Fahrer konnte ebenfalls keiner ausfindig gemacht werden. Die Stromleitung bruzzelte und schlug Funken, dass der Lichtschein bereits bei der Ortsausfahrt wahrgenommen werden konnte. Die Feuerwehren Hobersdorf, Bullendorf und Eibesthal wurden daraufhin dazu alarmiert.

Unter schwerem Atemschutz wurde mit Schaum das brennende Fahrzeug gelöscht. Nachdem 2 Stromkästen deaktiviert werden konnten, wurde von einer Fachkraft der EVN die Stromlosigkeit festgestellt. Nach einer weiteren Erkundung und der Feststellung, dass sich im Fahrzeug keine Person befand, wurde das Fahrzeug mit der Seilwinde geborgen und auf dem Abstellplatz sichergestellt.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 10 Mann, RLFA 2000, MTF+Abschleppachse+Nachläufer

FF Hobersdorf, FF Bullendorf, FF Eibesthal

Polizei, Rettung, EVN

Einsatzdauer ca. 3,5 Std.

 



TE_19.09.2016

Technischer Einsatz

am 13. September 2016


Am 13.09.2016 um 15:40 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einem technischen Einsatz "Person in Stiegen Geländer" alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle fand die FF eine Person am Stiegen Geländer tot vor.

Die FF barg den Toten und übergab ihn dem Notarzt. Der Hausarzt nahm die Totenbeschau vor.

Das Bestattungsunternehmen übernahm den Abtransport.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 12 Mann, RLFA 2000, MTF

Notarzt, Hausarzt, Polizei, Bestattungsunternehmen

Einsatzdauer ca. 45 Minuten

 



TE_14.08.2016

Technischer Einsatz

am 14. August 2016 

Fahrzeugbergung


Am 14.08.2016, um 02.50 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die L35 km 59,1 - 61,1 alarmiert.

Bei km 57,5 ist ein PKW in den Straßengraben gerutscht.

Die FF Wilfersdorf zog den PKW mit der Seilwinde auf die Straße, der Lenker konnte seine Fahrt fortsetzen.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 10 Mann, RLFA 2000, Abschleppachse

Einsatzdauer ca. 1 Stunde

 



TE_08.08.2016

Technischer Einsatz

am 08. August 2016 

Fahrzeugbergung


Am Montag den 08.08.2016 um 10:22 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf der B7 km 43,5 gerufen.

Bei eintreffen der FF war die Polizei schon vor Ort, und die Rettung versorgte einen Verletzten. 2 beschädigte PKW standen auf der Fahrbahn Richtung Poysdorf. Die FF Wilfersdorf barg die beschädigten PKW, und stellte sie am Abstellplatz in Wilfersdorf ab. Danach wurde die Fahrbahn gereinigt und für den Verkehr wieder freigegeben.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 10 Mann, RLFA 2000, MTF+Abschleppachse

Polizei; Rettung

Einsatzdauer ca. 1,5 Stunden

 



TE_27.07.2016

Technischer Einsatz

am 27. Juli 2016 

Unwettereinsatz


Am 27.07.2016 ging über dem Bezirk Mistelbach ein heftiges Unwetter nieder. Zahlreiche Feuerwehren wurden zu Einsätzen gerufen. Die FF Wilfersdorf wurde um 20:15 Uhr dazu alarmiert.

Glücklicherweise wurde die Gemeinde Wilfersdorf von der Gewitterzone nur gestreift und die Verwüstungen hielten sich in Grenzen. Ein Blitzschlag legte das Hebewerk in der Schlossparksiedlung lahm und das Wasser konnte dadurch nicht richtig ablaufen. Dadurch entstand der Eindruck, dass wir wieder einmal "absaufen".

Nach der Instandsetzung des Hebewerks durch die Gemeinde begann die Kanalisation wieder ordnungsgemäß zu arbeiten und das Wasser lief wieder ab.

In einigen Ortsteilen brachten die heftigen Regenfälle von den Äckern etwas Dreck, welcher sich an den tieferen Stellen absetzte. Die FF Wilfersdorf reinigte auf der Mistelbacherstraße, Neustiftgasse und in der Kothwiesensiedlung einige Straßenteile und bei einem Haus wurden leichte Auspumparbeiten geleistet. Zusätzlich wurden einige exponierte Straßen auf Schäden kontrolliert und nichts festgestellt.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 16 Mann, RLFA 2000, MTF+Wasseranhänger

FF Zistersdorf mit 3 Mann, (waren aufgrund einer Wettkampfübung für den Nassbewerb anwesend und halfen sofort mit)

Gemeinde

Einsatzdauer ca. 1,5 Stunden

 



TE_21.07.2016

Technischer Einsatz

am 21. Juli 2016 

Fahrzeugbergung


Am 21. 07. 2016, um 19:27 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung mit Menschen Rettung auf die B7 / km 41,0 alarmiert.

Bei Eintreffen am Unfallort wurde eine eingeklemmte Person von der FF Hobersdorf bereits aus dem Fahrzeug gerettet.

Drei beschädigte Fahrzeuge stehen am Fahrstreifen Richtung Poysdorf.

Die Einsatzstelle wurde von der Polizei abgesichert und eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Eine gerettete Person wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen, die weiteren Verletzten wurden von der Rettung versorgt.

Nach der Bergung und Sicherstellung der Fahrzeuge am Abstellplatz wurde die Fahrbahn gereinigt und der Verkehr von der Polizei wieder freigegeben.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 10 Mann, RLFA 2000, MTF+Abschleppachse+Nachläufer

FF Hobersdorf

Polizei; Rettung; NAW; Helikopter

Einsatzdauer ca. 1,5 Stunden

 



TE_27.04.2016

Technischer Einsatz

am 27. April 2016 

Fahrzeugbergung


Am 27. 04. 2016, um 4:53 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die L 35, km 59,1 - 61,1 alarmiert.

Bei Eintreffen an der Unfallstelle stand ein PKW im Bereich der Baustelle bei der Eibesthaler Kreuzung im Straßengraben.

Die FF Wilfersdorf zog den PKW mittels Seilwinde auf die Straße,  der unverletzte Lenker konnte seine Fahrt wieder selbstständig fortsetzen.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 10 Mann, RLFA 2000, MTF

Einsatzdauer ca. halbe Stunde

 



TE_22.04.2016

Technischer Einsatz

am 22. April 2016 

Fahrzeugbergung


Am 22. 04. 2016, um 17:36 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung  auf die B 7, km 45,0 zwischen Wilfersdorf und Erdberg alarmiert.

Bei Eintreffen an der Unfallstelle, wurde festgestellt das zwei beschädigte Fahrzeuge im Straßengraben standen. Polizei und Rettung waren bereits vor Ort, verletzt wurde niemand.

Die Unfallstelle wurde abgesichert. Die FF Wilfersdorf barg die beiden Fahrzeuge mittels Seilwinde aus dem Straßengraben. Ein PKW wurde von einer Abschleppfirma abtransportiert, das zweite Fahrzeug wurde von der FF Wilfersdorf am Abstellplatz in Wilfersdorf sichergestellt. 


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 14 Mann, RLFA 2000, MTF+Abschleppachse

Polizei, Rettung

Einsatzdauer ca. 1,25 Stunden

 



TE_04.03.2016

Technischer Einsatz

am 04. März 2016

Verkehrsunfall


Am 04. 03. 2016, um 10.23 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung abermals auf die B 47 / km 0,0 alarmiert.

Zwei PKW sind miteinander kollidiert und frontseitig beschädigt auf der B 47 zum Stehen gekommen.

Eine Person wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Ein PKW wurde privat von der Unfallstelle weggebracht, der zweite PKW wurde von der Feuerwehr auf dem Abstellplatz sichergestellt.

Ausgetretene Flüssigkeiten wurden mit Ölbindemittel gebunden.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf mit 9 Mann, RLFA 2000, MTF+Abschleppachse

Polizei, Rettung

Einsatzdauer ca. 1 Stunde

 



TE_02.03.2016

Technischer Einsatz

am 02. März 2016

Verkehrsunfall


Am 02. 03. 2016, um 8.58 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die B47 / km 0,0 alarmiert.

Zwei PKW sind aus ungeklärter Ursache miteinander kollidiert.

Ein frontseitig beschädigter PKW steht im Straßengraben der B 47 und ein am Heck beschädigter PKW steht auf der B 47 / Auffahrt auf die B 7 Richtung Wien.

Ein Fahrzeug wird von der Feuerwehr in einer Wiese sicher abgestellt und von einer Firma abgeholt.

Der zweite PKW wird von der Feuerwehr von der Unfallstelle entfernt.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf: 9 Mann mit RLFA 2000, MTF+Abschleppachse

Polizei

Einsatzdauer ca. 1 Std.

 



TE_19.02.2016

Technischer Einsatz

am 19. Februar 2016

LKW Bergung


Die FF Wilfersdorf wurde am 19. 02. 2016, um 14.51 Uhr zu einer LKW Bergung auf die B7 / km 44,1 alarmiert.

Ein PKW überholte einen in Richtung Poysdorf fahrenden LKW und streifte diesen mit der rechten Seite.

Aufgrund dessen geriet der LKW ins Bankett, wo er im aufgeweichten Erdboden stecken blieb.

Die Feuerwehr Wilfersdorf hob den LKW mit Hilfe von Hebekissen an und schaffte durch unterlegen von Pfosten und Staffeln einen stabilen Untergrund, wodurch der LKW wieder aus eigener Kraft aus dem Bankett fahren konnte.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf: 13 Mann, RLF2000, MTF

Polizei

Einsatzdauer ca. 2 Std.

 



TE_11.02.2016

Technischer Einsatz

am 11. Februar 2016

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person


Am 11.02.2016 um 09:29 Uhr wurde die FF Wilfersdorf zu einem technischen Einsatz mit Menschenrettung auf die B 47 zwischen Bullendorf und Großkrut alarmiert. Unverzüglich machten sich 9 Mann mit dem Rüstlöschfahrzeug, dem Kommandofahrzeug und der Abschleppachse auf den Weg zur Unfallstelle.

Beim Eintreffen zeigte sich folgendes Bild:

Verkehrsunfall mit vier PKW. Zwei beschädigte Fahrzeuge stehen auf der Fahrbahn und zwei weitere Wracks befinden sich im Bachbett jeweils an einer Seite der Brücke. Betriebsmittel treten aus, Wrackteile sind auf eine Länge von ca. 200 m verstreut.

Die FF Großkrut, die Polizei und das Rote Kreuz sind bereits vor Ort. Zur bildlichen Dokumentation und für die Vermessung der weitläufigen Unfallstelle wird von der Polizei ein Hubschrauber angefordert, welcher den Bereich für Luftaufnahmen überfliegt.

Folgende Tätigkeiten wurden von den Feuerwehren durchgeführt:

Aus dem schwer beschädigten Ford KA wird eine verletzte Person von der FF Großkrut gerettet, die ausgetretenen Flüssigkeiten gebunden und das Fahrzeug abtransportiert.

Aus dem rundum beschädigten Jaguar im Bachbett werden von der FF Wilfersdorf unter Vornahme des hydraulischen Rettungssatzes zur Demontage aller Türen und beider B-Säulen zwei Personen mit Verletzungen unbestimmten Grades gerettet. Dieses Fahrzeug wird danach ebenso wie der Skoda Oktavia von der FF Großkrut mittels Kran aus dem Bachbett geborgen und abtransportiert.

Die Insassen des zweiten seitlich beschädigten Jaguars auf der Straße blieben unverletzt. Dieses Fahrzeug wird von der FF Wilfersdorf auf die Abschleppachse verladen und abtransportiert.

Die FF Großkrut sammelt schließlich die zahlreichen verstreuten Wrackteile ein. Die herbeigerufene Straßenmeisterei verlädt den herausgerissenen Motor+Getriebeblock des Ford KA mittels Kran und reinigt mit dem Kehrbesen die verunreinigte Straße zur Verkehrsfreigabe.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf: 9 Mann mit RLFA 2000, MTF+Abschleppachse

FF Großkrut: ca. 15 Mann mit TLFA 2000, KRF-B, LAST, MTF

Rotes Kreuz: ca. 8 Mann mit NAW, RTW

Polizei: ca. 9 Mann mit 4 Fahrzeugen, Hubschrauber

Straßenmeisterei Poysdorf: ca. 4 Mann mit LKW, Kran und Kehrbesen

Einsatzdauer ca. 2,5 Stunden

 



BE_04.02.2016

Brand Einsatz

am 4. Februar 2016

Flurbrand


Am 4. Februar 2016, um 11.10 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Wilfersdorf und Bullendorf zu einem Flurbrand L3045 km 0,0 bis 1,4 (zwischen Wilfersdorf und Bullendorf) alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass bei der Verbindungstreppe vom Schüttkasten Liechtenstein zur Mühle Liechtenstein die angrenzende Böschung in Brand geraten war. Aufgrund der exponierten Lage und Nähe zur Mühle wurden die Feuerwehren Ebersdorf, Hobersdorf und Kettlasbrunn, sowie das Atemluftfahrzeug Gaweinstal zusätzlich alarmiert.
Mit vereinten Kräften wurde der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht.


Eingesetzte Kräfte:

FF Wilfersdorf: 5 Mann, RLF, MTF

FF Bullendorf 10 Mann, Ebersdorf 8 Mann,

Hobersdorf 4 Mann, Kettlasbrunn 10 Mann, FF Gaweinstal 3 Mann, ALF

Polizei: 4 Mann, Rotes Kreuz: 3 Mann, EVN: 1 Mann

Einsatzdauer ca. 2 Stunden