Allgemeine Übung am 16.10.2020


Bei der allgemeinen Übung am 16.10.2020 sollte das bei den Zugsübungen Geschulte in größerem Umfang umgesetzt werden.
Annahme war ein Brand in einer Garage. 1 Person wird vermisst.
Die anwesenden FF Mitglieder setzen die getroffenen Entscheidungen des Einsatzleiters in ruhiger und gezielter Arbeitsweise richtig um.
Ausgerüstet mit schwerem Atemschutz wurde die vermisste Person in der vernebelten Garage gesucht, gefunden und gerettet. Erschwerend dabei war der Umstand, dass die Person unter einem Anhänger eingeklemmt war. Die weiteren FF Mitglieder sorgten für die Absicherung der Einsatzstelle, stellten eine Wasserversorgung her, sorgten für Licht und schützten angrenzende Gebäude gegen einen Brandübergriff.
Dank gilt Martin Lichtl für die Zurverfügungstellung des Objekt.


 

Atemschutz Heißausbildung Stufe 4 am 17.10.2020

 

In dieser Woche war der Brandcontainer bei der Feuerwehr Gänserndorf stationiert, wo die Atemschutz Heißausbildung für den BZ Gänserndorf und Mistelbach durchgeführt werden konnte.

Am Samstag, dem 17.10.2020 nahm ein Atemschutztrupp der FF Wilfersdorf daran teil.

 

Zuerst wurde bei allen Teilnehmern ein Covid-19 Test durchgeführt, der erfreulicherweise negativ ausfiel. Anschließend wurde die Ausrüstung in die Fahrzeughalle gebracht und für den Einsatz vorbereitet.

 

Danach gab es eine Einweisung für die Handhabung eines Hohlstrahlrohres und Türöffnungstechniken.

Nach der Einweisung begann der Trupp sich auszurüsten und legte die Geräte an.

Nach kurzer Wartezeit ging der Trupp in den Container, in dem die Heißausbildung durchgeführt wurde.

 

Das Besondere an dieser Ausbildung ist, dass in dem Container ein echter Brand, bzw. ein Flash Over und reale Situationen simuliert werden können.

Es ist eine echte Herausforderung für alle Feuerwehrleute, die Situationen in dem Brandcontainer zu bewältigen.

Die Kameraden unserer Feuerwehr haben die Aufgaben sehr gut gemeistert und sind danach müde, aber reich an Erfahrung nach Hause gekommen.


 

Zugsübungen am 02.10. und 05.10.2020


Die Zugsübungen am 02.10. und 05.10.2020 standen ganz im Zeichen des Atemschutzes.
Annehme war ein Zimmerbrand bei einem Einfamilienhaus, wobei eine Person vermisst wurde.
Ausgerüstet mit schwerem Atemschutz wurde die vermisste Person im verrauchten Wohnhaus gesucht, gefunden und gerettet. Die weiteren FF Mitglieder sicherten die Einsatzstelle ab, stellten eine Wasserversorgung her, sorgten für Licht und schützten angrenzende Gebäude gegen einen Brandübergriff.
Dank gilt den Kameraden Fürnschuß M. und Wiesinger R., welche für die Ausarbeitung der Übung sorgten.


 


Zugsübungen am 11.09. und 14.09.2020


Bei den Zugsübungen am 11.09. und 14.09.2020 stand Retten aus Höhen auf dem Programm. Annahme war, dass eine Person in Notlage aus unwegsamer Höhe gerettet werden muss.
Nachdem der Rettungstrupp über eine steile Rampe zum Verletzten vorgedrungen war und für die Erstversorgung des Verletzten sorgte, bereiteten die weiteren Einsatzkräfte einen schonenden Abtransport vor.
Auf dem Spineboard fixiert wurde die verletzte Person abgeseilt, wobei 2 Feuerwehrmitglieder den Verletzten, ebenfalls im Abseilmodus, betreuten, bis dieser wieder festen Boden unter sich hatte. Anschließend wurde der Verunglückte an die bereits alarmierten Sanitäter übergeben.
Im Anschluss durften die weiteren anwesenden Mitglieder das Abseilen selbst probieren.


 

Atemschutzgeräteträgerausbildung 17-19.09.2020


Von 17.-19. September 2020 fand in Gaweinstal eine Atemschutzgeräteträgerausbildung statt, an der auch 2 Kameraden der FF Wilfersdorf teilnahmen.

Da gefährliche Gase bei jedem Brand freigesetzt werden, ist diese Ausbildung in der Feuerwehr besonders wichtig.

Geleert wurden neben der Theorie, auch die Handhabung und Bedienung der Atemschutzgeräte.

Bei verschiedenen Stationen wurde die praktische Anwendung für den Einsatz geübt.


 

Winterschulung 29.02.2020


Am Samstag den 29.02.2020 wurde im FF Haus Wilfersdorf eine Winterschulung abgehalten.
Dabei wurden mehrere Themen erörtert:

  • Zum Thema Wasserdienst wurde gezeigt, wie man Türen oder ähnliches bei Hochwasser abdichten kann und es wurden verschiedene Schnürtechniken gezeigt.
  • Bei der Ersten Hilfe wurde der Umgang mit dem Defibrillator gezeigt und geübt.
  • Danach wurde das Thema Corona Virus aus der Sicht des Roten Kreuzes erörtert und darüber gesprochen wie im Einsatzfall damit umgegangen wird.
  • Zum Abschluss wurde noch ein Lehrfilm vom Bundesfeuerwehrverband zum Thema Schadstoffe gezeigt.


 

Beginn FLA Gold Vorbereitung

 

Wie auch in den vergangenen Jahren, begann am Montag, dem 27.01.2020 der Vorbereitungskurs des Bezirkes Mistelbach für das Feuerwehrleistungsabzeichen (FLA) in Gold im Feuerwehrhaus Wilfersdorf.

 

BR Markus Schuster begrüßte unseren Bezirkskommandanten OBR Reinhard Steyrer, die Ausbilder und die 5 Teilnehmer, die sich dieses Jahr der Ausbildung stellen.

Anschließend wurde den Teilnehmern der Bewerb erklärt und mit der ersten Ausbildungseinheit „Pläne im FF Dienst“ begonnen.

 

Das FLA in Gold, auch „Feuerwehr Matura“ genannt, ist die anspruchsvollste und zugleich schwerste Ausbildung, die es in der Feuerwehr gibt. Dabei wird Taktik, Befehlsgebung, Ausbildungsarbeit und Feuerwehrspezifische Fragen gelernt und geprüft, ebenso eine Hindernisbahn und das Exerzieren.

Die FF Wilfersdorf ist eine der Feuerwehren im Bezirk, die mit 15 Mitgliedern, einen der höchsten Anteile an Kameraden mit dieser Ausbildung haben.