Florianifeier und 35jähriges Bestehen der Feuerwehrjugend 07.05.2022


Am Samstag, den 7.5.2022 feierten die FF Wilfersdorf, Hobersdorf und Bullendorf gemeinsam die Florianifeier im FF Haus Wilfersdorf. Ebenso wurde der Feuerwehrjugend zum 35jährigen Bestehen gratuliert, was mit einem kleinen Festakt inkl. Rückblick auf die erfolgreichen 35 Jahre gefeiert wurde.

Die Feuerwehrjugend Wilfersdorf konnte bereits 186 Jugendliche (aus allen 4 FF der Gemeinde) in ihren Reihen begrüßen, wovon fast alle in den Aktivstand überstellt wurden. Sämtliche Abzeichen in diesem Zeitraum konnten erfolgreich erreicht werden. Bei den Leistungsbewerben zählt die Feuerwehrjugend seit langem zu den besseren Gruppen, was sich mit zahlreichen Siegen und 2. Plätzen dokumentieren lässt. Bei den Landesbewerben konnte bereits 2 mal der  5. Platz erreicht werden.  Beim Junior-Fire-Cup (Paralellbewerb der 18 besten Gruppen von NÖ) nahm die FJ Wilfersdorf bereits 5 mal teil mit dem Höhepunkt 2014, als die FJ Wilfersdorf den Vizelandesmeister feiern durfte. Aufgrund der guten Leistungen wurde die FJ Wilfersdorf auch schon als Vertreter des Landes NÖ zu verschiedenen Landesbewerben in andere Bundesländer (Salzburg, Kärnten), sowie auch international (Südtirol) entsendet.

Den Jugendlichen Mario Bold, Kilian Balluch, Jonas Steinbauer, welche im November das FJ Leistungsabzeichen in Gold absolviert hatten, wurden Erinnerungsgeschenke dafür überreicht, da es vorher aufgrund Corona nicht möglich war.

Kommandant OBI Christian Gail konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter die Abgeordnete zum Nationalrat Melanie Erasim, den Leiter des Verwaltungsdienstes des Bez. Mistelbach VR Michael Vock, Abschnittskommandant BR Harald Schwab, Unterabschnittskommandant HBI Rene Hobersdorfer, Bürgermeister HBM Josef Tatzber, Vizebürgermeister OLM Gerhard Strasser, Pfarrvikar Günther Schreiber, sowie EOBI Georg Lachmayer und EOBI Josef Schmid, welche bei der Gründung der Feuerwehrjugend 1986 die Betreuung übernahmen.

Für ihre Unterstützung bei der Organisation und Einstudierung der zahlreichen Eröffnungspolonaisen für den FF Ball bekam Bärbel Hienert die Florianiplakette überreicht. Dies ist die höchste Auszeichnung der FF, welche an Nichtmitglieder verliehen werden kann.

Kdt. OBI Christian Gail dankte Pfarrvikar Günther Schreiber für die Abhaltung der hl. Messe, sowie der Ortsmusik Wilfersdorf für die musikalische Umrahmung.

Die anderen Festredner dankten den Feuerwehren für ihr Engagement für das Freiwilligenwesen ebenso wie der Jugend mit ihren Betreuern für ihre unermüdliche Arbeit, welche diese in ihrer Freizeit vollbringen.


Externer Link wird in einem neuen Tab oder Fenster geöffnet

 

Maibaumaufstellen am 30.04.2022

Traditionelles Maibaumaufstellen


So wie in den Jahren vor der Pandemie, wurde heuer der Maibaum wieder aufgestellt. Deshalb versammelten sich die Feuerwehr- und Feuerwehrjugendmitglieder am 30.04.2022 beim Feuerwehrhaus und marschierten zum Wilfersdorfer Marktplatz. Gemeinsam mit den anwesenden Kindern und Jugendlichen sowie mit musikalischer Unterstützung des Musikvereins Wilfersdorf konnte der Maibaum aufgestellt und verankert werden. Dies erfolgte, nach althergebrachter Tradition, ohne maschinelle Hebe- oder Zuggeräte.

Nach erfolgreichem Aufstellen und kleiner Stärkung marschierten die Mitglieder zum Feuerwehrhaus zurück und ließen den Tag entspannt ausklingen.

Externer Link wird in einem neuen Tab oder Fenster geöffnet

 

Volksschule Wilfersdorf Gemeinsam-Sicher-Feuerwehr 26.04.2022


Am 26.04.2022 besuchten die Kinder der VS Wilfersdorf die Freiwillige Feuerwehr Wilfersdorf im Rahmen des Unterrichts "Gemeinsam-Sicher-Feuerwehr".

Dabei wurde den Kindern altersspezifisch erklärt:

  • Warum brennt es
  • Wie verhalte ich mich bei einem Brand
  • Wie kann die Feuerwehr helfen
  • Welche Geräte hat die FF dafür
  • Bei welchen anderen Gefahren kann die FF auch noch helfen
  • Demonstration und Löschen eines Brandes mit einem Feuerlöscher
  • Benutzung und Spritzen mit einem Strahlrohr
  • Arbeiten mit Kübelspritze und Spritzwand

Danke den Lehrkräften der VS Wilfersdorf, dass wir diese Zeit mit den Kindern verbringen und ihnen Nützliches für das Verhalten bei Gefahrmomenten beibringen konnten. Vorbeugender Brandschutz und vorbeugenden Maßnahmen beginnen bereits im Kindesalter.

Externer Link wird in einem neuen Tab oder Fenster geöffnet

 

Begräbnis am 23.04.2022

Abschied von Siegbert Neubauer


Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wilfersdorf und Ulrichskirchen verabschiedeten sich am 23.04.2022 von ihrem langjährigen Kameraden und Ehrenlandesfeuerwehrkuraten Siegbert Neubauer. Als Ehrengäste erwiesen Bz Kdt OBR Markus Schuster (Bezirk Mistelbach), Absch Kdt stv. ABI Alois Brenner (Abschnitt Wolkersdorf), Leiter des Verwaltungsdienstes VI Robert Weizendorfer (Abschnitt Wolkersdorf), Ehren Feuerwehrpräsident Josef Buchta, Ehrenlandesfeuerwehrrat Alfred Ofner, Ehrenbrandrat Norbert Schamböck, Ehrenverwaltungsrat Franz Riener sowie Ehrenabschnittsbrandinspektor Gottfried Gschwent dem Ehrenlandesfeuerwehrkuraten die letzte Ehre.
Insgesamt nahmen an die 70 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Ulrichskirchen, Wilfersdorf, Bullendorf, Hobersdorf, Ebersdorf und Kettlasbrunn teil.


Sigi wie er von allen genannt wurde, war von November 1992 bis August 2003 Mitglied und ab Dezember 1992 Feuerwehrkurat in der FF Wilfersdorf.
Nach erfolgreicher Fortbildung wurde er im Jänner 1995 zum Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst ernannt. Diese Position nahm er bis Dezember 2002 wahr. Zum gleichen Zeitpunkt übernahm er die Funktion des Landesfeuerwehrkuraten die er bis Dezember 2002 innehatte.
Im September 1996 erhielt er das Verdienstabzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes 3. Klasse in Bronze sowie im November 1999 das Verdienstabzeichen des Österreichischen Feuerwehrverbandes der 3. Stufe.
Er engagierte sich seit April 2001 auch im Arbeitsausschuss psychologische Betreuung, welches er auch nach seinem Wechsel zur FF Großrußbach ab September 2003 wahrnahm. Ab August 2003 verließ er den Ausschuss und trat im November 2004 den Feuerwehrpeers bei. Diese Tätigkeit führte er bis zum März 2018 fort.
Im Juli 2014 wechselte er als Feuerwehrkurat zur FF Maria Anzbach und ab Oktober 2015 zur FF Ulrichskirchen.
Im April 2017 erhielt er das Ehrenzeichen für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeit auf die Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens.

Mit tiefer Trauer verabschiedenten sich das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Ulrichskirchen und Wilfersdorf von Sigi, für den folgendes Zitat zutraf.

Wenn durch Menschen ein wenig Liebe und Güte,
ein wenig mehr Licht und Wahrheit in der Welt war
hat sein Leben einen Sinn gehabt.
(Alfred Delp)



Externer Link wird in einem neuen Tab oder Fenster geöffnet